Quiz - Viren

Das folgende Quiz enthält Fragen, anhand derer Sie das Gelernte für sich selbst überprüfen können.

Anleitung für das Quiz (hier klicken)
--- primary_color: '#1C90F3' title_color: black shuffle_questions: false shuffle_answers: true --- ## Welcher der folgenden Typen ist KEIN echter Computervirus? > Gesucht wird die Internet-Version des alten Kettenbriefs. 1. [ ] Datei-Viren >Leider nicht richtig. Datei-Viren stellen die „klassische“ Form eines Computervirus dar. Sie befallen bestimmte Dateien, wie etwa ausführbare Programme, und vermehren sich beim Aufruf dieser Programmdateien. 3. [ ] Trojanische Pferde >Nö! Trojanische Pferde zählen zu den Viren. Sie sollen sich unbemerkt in Ihr System einschleusen, um z.B. Daten und Passwörter auszuspionieren. 4. [ ] Würmer >Das passt nicht - auch Würmer zählen zu den Computer-Viren. Sie reproduzieren sich selbst, breiten sich bevorzugt in Computer-Netzwerken aus und versuchen, deren Arbeit zu stören. 5. [x] Hoax >**Richtige Antwort** 6. [ ] Bots >Leider falsch. Ein Bot ist ein echter Virus und "arbeitet" ohne Ihr Zutun. Oft wird er ferngesteuert für Angriffe oder Datenspionage. ## Was ist ein Computer-Virus? > Computer-Viren können sehr gefährlich sein. Es gibt Viren, die ganze Systeme zerstören, Dateien löschen, und Datenbanken oder Passwörter ausspionieren. Gemeint sind keine biologischen Wesen, sondern Programme oder Programmteile, die sich im Computer eigenständig vermehren. 1. [ ] Computer-Viren sind lästige Programme oder Programmteile, die aber harmlos sind. >Nein, leider nicht. Computer-Viren können sehr gefährlich sein. Es gibt Viren, die ganze Systeme zerstören, Dateien löschen, und Datenbanken oder Passwörter ausspionieren. 2. [ ] Auch Computer können von Krankheiten befallen werden. Neben Computer-Bakterien gibt es auch eine große Zahl von Computer-Viren. Einige sind für den Menschen tödlich. >Falsch. Computer-Viren sind keine biologischen Wesen, sondern Programme oder Programmteile, die sich im Computer eigenständig vermehren. 3. [x] Computer-Viren sind Programme oder Programmteile, die unerwünschte Aktionen auslösen, oft unbemerkt von Benutzer oder Benutzerin. >**Richtige Antwort** 4. [ ] Computer-Viren missbrauchen nur das E-Mail-Programm, um ungewollte E-Mails an alle Adressen in Ihrem Adressbuch zu schicken. >Es gibt Computer-Viren, die sich genau so verhalten. Andere Viren jedoch verwenden das E-Mail-Programm überhaupt nicht, sondern führen andere Aktionen aus, wie z.B. das Verschlüsseln von Dateien. ## Was ist die wichtigste Maßnahme gegen Computer-Viren? > Ein Virenscanner ist nie verkehrt ;-) 1. [ ] Regelmäßig die Ansprechpersonen anrufen und nach neuen Viren-Meldungen befragen. >Nicht korrekt. Die Ansprechpersonen helfen Ihnen bei akuten Viren-Bedrohungen gerne weiter. Bei täglich ca. tausend neuen Viren wären sie jedoch völlig überfordert, Auskunft über diese zu geben. Setzen Sie besser einen Virenscanner ein! 2. [x] Einen aktuellen Virenscanner installieren, das alle genutzten Daten automatisch auf Viren überprüft. >**Richtige Antwort** 3. [ ] Computer vom Netzwerk trennen und ausschalten. >Nein. Diese Maßnahme verhindert zwar wirkungsvoll, dass Viren auf Ihren Computer gelangen können, verhindert aber auch die tägliche Arbeit! Setzen Sie besser einen Virenscanner ein! 4. [ ] Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand halten >Leider falsch. Das hilft zwar gegen Corona-Viren, aber nicht gegen die im Computer. ## Warum sollte man trotz Viren-Scanner Datensicherungen durchführen? > Datensicherung und Virenscanner haben grundsätzlich nichts miteinander zu tun. Eine Datensicherung kann aber helfen, wenn eine Datei z.B. durch einen Virus gelöscht wurde. 1. [ ] Weil der Virenscanner mittels einer Datensicherung aktualisiert werden muss. >Das ist leider falsch. Datensicherung und Virenscanner haben grundsätzlich nichts miteinander zu tun. Eine Datensicherung kann aber helfen, wenn eine Datei durch einen Virus verschlüsselt wurde. 2. [ ] Weil eine Datensicherung den Inhalt einer Datei sichert und so die Überprüfung durch den Virenscanner verhindert. >Leider nicht richtig. Datensicherung und Virenscanner haben grundsätzlich nichts miteinander zu tun. Eine Datensicherung kann aber helfen, wenn eine Datei z.B. durch einen Virus verschlüsselt wurde. 3. [ ] Weil das Virenscanner-Programm alle Word- und Excel-Dateien löscht, da sie Makro-Viren enthalten können. >Nicht korrekt. Bei einer Datensicherung werden die Dateien auf ein externes Medium kopiert und extern gelagert, damit die Daten bei Verlust von dort wieder auf den Rechner geholt werden können. Der Virenscanner löscht nur verseuchte Daten. 4. [x] Weil kein Virenscanner 100%ig sicher ist. Ein Virus kann eine Datei so verändern, dass sie nicht mehr genutzt werden kann. Für diesen Fall wird eine Datensicherung benötigt. >**Richtige Antwort**