Quiz - Internet

Das folgende Quiz enthält Fragen, anhand derer Sie das Gelernte für sich selbst überprüfen können.

Anleitung für das Quiz (hier klicken)
--- primary_color: '#1C90F3' title_color: black shuffle_questions: false shuffle_answers: true --- ## Was sind aktive Webinhalte? > Aktive Webinhalte reichern Internetseiten um grafische oder tönende Inhalte an und sollen das Nutzungserlebnis verbessern. 1. [ ] Aktive Webinhalte sind Webseiten, auf denen der Benutzer aktiv Felder anklicken muss, um weiterzukommen. >Leider falsch! Technische Webinhalte werden verwendet, um Aktionen auf Internetseiten ohne Ihre Mitwirkung automatisch auszuführen. 2. [x] Webseiten sollen möglichst ansprechend und benutzerfreundlich sein. Aktive Webinhalte wie Java und JavaScript helfen dabei. >**Richtige Antwort** 3. [ ] Aktive Webinhalte sind Webseiten, auf denen IT-Nerds ihre Computer aktiv zeigen. >Leider falsch! Aktive Webinhalte werden verwendet, um Aktionen auf Internetseiten ohne Ihre Mitwirkung automatisch auszuführen. ## Wie kann man sich vor schädlichen aktiven Webinhalten schützen? > Ihre Behörde oder Einrichtung richtet Ihren Browser sicher ein. 1. [ ] Warnhinweise des Browsers immer wegklicken. >Leider nicht richtig. Web-Browser sind oft so eingestellt, dass sie vor der Verwendung aktiver Webinhalte eine Sicherheitswarnung ausgeben. Sie sollten diese Warnung aufmerksam lesen und sich für die sicherste Option entscheiden. 2. [ ] Man sollte nur aktiven Webinhalten mit gültigem Zertifikat vertrauen. >Leider nicht richtig. Ein Zertifikat stellt nur sicher, dass das Programm oder die Internetseite von einem bestimmten Herausgeber stammt und unverändert ist. Entscheidend ist aber, ob man dem Besitzer oder der Besitzerin des Zertifikats auch vertrauen kann. Dies sollte stets geprüft werden. 3. [X] Aktive Webinhalte können immer schädlich sein. Deshalb: nicht die Sicherheitseinstellungen des dienstlichen Browsers verändern. >**Richtige Antwort** 4. [ ] Ich ändere die Sicherheitseinstellungen des Browsers so ab, dass keine Sicherheitshinweise mehr angezeigt werden. >Leider nicht richtig. Web-Browser sind oft so eingestellt, dass sie vor der Verwendung kritischer Webinhalte eine Sicherheitswarnung ausgeben. Sie sollten diese Warnung aufmerksam lesen und sich für die sicherste Option entscheiden. ## Welches Verhalten stellt kein Problem dar? > "Selbst ist der Mann!" - keine gute Idee bei der Nutzung der dienstlichen Infrastruktur! 1. [ ] Beschaffung und Installation von Software aus dem Internet >Leider nicht richtig. Die Beschaffung und Installation von Software aus dem Internet ohne ausdrückliche Erlaubnis der IT-Abteilung oder Ihrer Vorgesetzen ist nicht erlaubt. Denn das könnte zu großen Schäden im IT-System führen, z.B. durch das Eindringen von Viren. 2. [x] Nutzung des Internets zu dienstlichen Zwecken >**Richtige Antwort** 3. [ ] Herunterladen und Nutzen nicht lizenzierter Software >Leider nicht richtig. Die Beschaffung und Weitergabe von nicht lizenzierter Software ist nicht erlaubt. Es handelt sich dabei um ein Verhalten, das gegen geltende gesetzliche Bestimmungen verstößt. 4. [ ] Einrichtung eines eigenen Internet-Zugangs am Behördenarbeitsplatz >Leider nicht richtig. Die Einrichtung und der Betrieb eines ungenehmigten Internet-Zugängs ist nicht erlaubt. ## Was ist in Dienstvereinbarungen, nicht gesetzlich geregelt? > Die private Nutzung in der Behörde oder Einrichtung kann für die dienstlichen Daten gefährlich sein! 1. [ ] Speichern und Weiterleiten von strafbaren Inhalten. >Leider nicht richtig. Das Speichern bzw. Weiterleiten von strafbaren Inhalten ist bereits gesetzlich verboten und kann strafrechtlich verfolgt werden. 2. [x] Private Nutzung des Internets am Arbeitsplatz. >**Richtige Antwort** 3. [ ] Kopieren von Kino-Filmen. >Das Kopieren von Kino-Filmen und anderem urheberrechtlich geschütztem Material ist durch das Urheberrechtsgesetz geregelt. >