Quiz - Vertrauliche Daten

Das folgende Quiz enthält Fragen, anhand derer Sie das Gelernte für sich selbst überprüfen können.

Anleitung für das Quiz (hier klicken)
--- primary_color: '#1C90F3' title_color: black shuffle_questions: false shuffle_answers: true --- ## Wie heißen persönliche Verpflichtungserklärungen zum Datenschutz? > Datenschutz sollte schon im Namen enthalten sein ;-) 1. [ ] Arbeitsvertrag >Leider falsch! In den meisten Behörden und Einrichtungen ist es üblich, mit dem Arbeitsvertrag eine Datenschutzerklärung zu unterschreiben, die den verantwortlichen Umgang mit vertraulichen Informationen regelt. 2. [x] Datenschutzerklärungen >**Richtige Antwort** 3. [ ] Informationssicherheitsleitlinie >Nein. In den meisten Behörden und Einrichtungen ist es üblich, mit dem Arbeitsvertrag eine Datenschutzerklärung zu unterschreiben, die den verantwortlichen Umgang mit vertraulichen Informationen regelt. Die Informationssicherheitsleitlinie beschreibt den Rahmen für das Informationssicherheitsmanagement. ## Welche der Informationen unterliegen keinen (datenschutz-)rechtlichen Einschränkungen? > Was können Sie problemlos auf einer Parkbank liegen lassen? 1. [ ] Besoldungs- und Vergütungsabrechnungen >Nö, leider falsch.. Lohnabrechnungen sind persönlich-vertrauliche Daten. Diese sind durch einen entsprechenden Hinweis zu kennzeichnen. Die Vorgänge sind verschlossen vorzulegen und dürfen nur persönlich vom Empfänger geöffnet werden. 2. [x] Veranstaltungs-, Marketingprospekte und Broschüren >**Richtige Antwort** 3. [ ] Verwaltungs- und Aufsichtsratsprotokolle, nicht öffentliche Sitzungsunterlagen >Leider nicht richtig. Diese internen Daten dürfen nicht an Unbefugte gelangen! ## Wen können Sie zum Umgang mit vertraulichen Informationen befragen? > Die Aufgabe liegt meist bei Beauftragten! 1. [ ] An die IT-Abteilung >In allen öffentlichen Verwaltungen und vielen Unternehmen muss es eine beauftragte Person für die Belange des Datenschutzes, den oder die Datenschutzbeauftragte/n, geben. Ihre IT-Abteilung ist für diese Fragen meist nicht der richtige Ansprechpartner. 2. [x] An die/ den IT-Sicherheitsbeauftragte/n oder Datenschutzbeauftragte/ n >**Richtige Antwort** 3. [ ] An den Personalrat >Dies ist falsch. Der / die Datenschutzbeauftragte oder Informationssicherheitsbeauftragte hat die Aufgabe, den Schutz vertraulicher Informationen zu überwachen. ## Was sollten Sie vor dem Versand einer E-Mail prüfen? > Wer bekommt welche Daten? 1. [ ] Ich stelle sicher, dass meine Frisur gut sitzt >Sicher nicht unwichtig, aber für die Informationssicherheit leider nicht von Bedeutung. 2. [x] Ich prüfe nochmals, ob die Personen im "An:"-Feld die richtigen sind und die Anlage korrekt ist. >**Richtige Antwort** 3. [ ] Ich prüfe nichts, da ich grundsätzlich keine Fehler mache. >Fehler machen ist menschlich - aber ein paar können wir durch Kontrolle, z.B. der EmpfängerInnen und Anlagen vermeiden.